Tischdeko im Advent

Es kommt eine Zeit im Jahr, die keinen Menschen „kalt“ lässt. Wenn auch das ganz Jahr über die gleiche Tischdecke den Tisch schmückt, dann wird zu Advents- und Weihnachtszeit doch einmal eine neue Tischdekoration erdacht. Die besten Tipps finden Sie hier!

Der Klassiker Adventskranz
In wohl kaum einer Wohnung kann man in der Weihnachtszeit den Adventskranz nicht vorfinden. Er ist DER Klassiker unter den Adventsdekorationen. Doch natürlich kann man mit ihm auf unterschiedlichste Art und Weise den Tisch dekorieren. Der klassische runde Adventskranz mit roten Kerzen, aus Tannenzweigen und bestückt mit Nüssen oder Schleifen hat in den letzten Jahren wieder deutlich mehr Beliebtheit erlangt. Aber natürlich gibt es auch Adventskränze der ganz anderen Art. Zum Beispiel kann man nur einige Zweige auf einem Teller anrichten. Oder man verzichtet auf Zweige und legt auf einen Teller die unterschiedlichsten Nüsse und drapiert hier die Kerzen. Ein Adventskranz zum Aufessen sozusagen.

Der perfekte Adventstisch
Auch kann man den Tisch für die Adventstafel mit kleinen Tannenzweiglein dekorieren, die beispielsweise beim Adventskaffee hinter jedem Teller liegen können. Oder aber es gibt am Adventssonntag schon ein kleines Geschenk für jeden, welches liebevoll verpackt auf dem Teller liegt. Auch kleine, adventlich verzierte Tischkärtchen sind eine schöne Dekoration. Das A und O ist aber auch eine weihnachtliche Tischdecke. Zu einem besonderen Highlight wird diese, wenn man sie sogar vielleicht selbst bestickt hat. Anleitungen hierfür finden sich in diversen Handarbeitszeitschriften. Auch gibt es ganze Deckensets, in denen schon die passenden Garne zur Verzierung vorhanden sind, sodass man diese nach einem bestimmten Muster verschönern kann.

Dieser Beitrag wurde unter Weihnachtsdekoration veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.